Tipps und Tricks für die Tabellenkalkulation
1 In großen Tabellen schnell zu weit entfernten Zellen springen
2 Screenshots von Zellbereichen anfertigen
3 Maßeinheiten umwandeln
4 Mehr Übersicht dank farbiger Tabellen
5 Tabellen aus Internetseiten nach Excel übernehmen

 

1In großen Tabellen schnell zu weit entfernten Zellen springenzurück

Je größer Excel-Tabellen werden, umso umständlicher ist das Hin- und Herspringen zwischen weit entfernen Tabellenzellen. Gut, dass es einen Trick gibt, um zu einer entfernten Zelle und danach blitzschnell wieder zurück zur Ausgangszelle zu gelangen.

Ab Excel 2003 funktioniert das Ganze folgendermaßen: Oben links in der Bearbeitungsleiste auf das Namensfeld (das den Namen der aktuellen Zelle anzeigt) klicken, dort die Adresse der Zelle eingeben, zu der gesprungen werden soll, und mit [Return] bestätigen.

Um wieder blitzschnell zur Ausgangszelle zurückzukehren, die Taste [F5] oder die Tastenkombination [Strg][G] drücken. Springt man zu mehreren unterschiedlichen Zellen, so öffnet sich eun Fenster "Gehe zu", in das Excel automatisch alle Sprungadressen einträgt. Hier kann man nun auswählen, zu welcher dieser Adressen man zurückspringen möchte. Anschließend mit der "Return"-Taste bestätigen. Das funktioniert auch, wenn zwischendurch Eingaben vorgenommen wurden
2 Screenshots von Zellbereichen anfertigen zurück

Mit dem Befehl “Bearbeiten | Kopieren” oder der Tastenkombination [Strg][C] lassen sich Zellbereiche in die Zwischenablage kopieren. Allerdings liegen sie dort im Text- bzw. Zahlenformat vor. Mit einem Trick lassen sich Zellbereiche auch als Grafik kopieren.

Dazu mit gedrückter Maustaste den gewünschten Zellbereich markieren. Danach bis zur Excel-Version 2003 die [Shift/Umschalten]-Taste gedrückt halten und im Menü “Bearbeiten” den Befehl “Bild kopieren” aufrufen. Der markierte Zellbereich wird abfotografiert und landet als Grafik in der Zwischenablage.

Seit Excel 2007 gibt es den “Bild kopieren”-Befehl nicht mehr. Muss es auch nicht. Denn beim Kopieren mit [Strg][C] legt Excel den Bereich automatisch in mehreren Formaten in die Zwischenablage. Um die Kopie als Bild wieder einzufügen, mit der rechten Maustaste ins Tabellenblatt klicken, auf den kleinen Pfeil rechts neben “Inhalte einfügen” klicken und unter “Weitere Einfügeoptionen” auf die Schaltfläche “Grafik” klicken.

3 Maßeinheiten umwandelnzurück

Zum Umrechnen von Maßeinheiten wie Gramm in Unze oder Meter in Fuß muss man nicht mühsam Formeln entwickeln.. Das Umrechnen von Maßen und Einheiten ist für Excel eine der einfachsten Übungen, denn ab der Version Excel XP (2002) gibt es Funktion UMWANDELN(), mit der sich alle wichtigen Einheiten umrechnen lassen.

Die Funktion UMWANDELN() braucht drei Parameter: die Adresse der Zelle mit dem Originalwert, in Anführungszeichen das Ursprungsformat und erneut in Anführungszeichen das Zielformat. Soll zum Beispiel Meter in Fuß umgewandelt werden und steht der Ursprungswert in der Zelle A1, lautet die Formel:

=UMWANDELN(A1;”m”;”ft”)

Welche Maße, Einheiten und Kürzel Excel kennt, steht auf der Hilfeseite von Microsoft unter:
http://office.microsoft.com/de-de/excel-help/umwandeln-funktion-HP010342306.aspx

4 Mehr Übersicht dank farbiger Tabellen zurück

Lange und breite Tabellen werden schnell unübersichtlich. Beim Betrachten der Werte verrutscht man leicht in der Zeile. Damit das nicht passiert, kann man die Zeilen in wechselnden Farben formatieren, zum Beispiel abwechselnd in Grau und Gelb. Seit Excel 2007 muss man das nicht mehr per Hand erledigen. Excels Tabellenformatierung erledigt die Farbgebung automatisch.

Um Tabellen auf einen Schlag farbig und mit wechselnden Zeilenfarben zu formatieren, im Menüband “Start” auf “Als Tabelle formatieren” klicken und das Layout auswählen. Anschließend mit gedrückter Maustaste den gewünschten Bereich der Tabelle markieren und [Return] drücken. Fertig ist das Profi-Design.

5 Tabellen aus Internetseiten nach Excel übernehmenzurück

Eine Tabelle von einer Internetseite zu kopieren und in Excel einzufügen ist gar nicht so einfach. Der normale Weg über “Kopieren” und “Einfügen” führt in den meisten Fällen nicht zum Ziel. Über die Webadresse und die Funktion “Datei öffnen” klappt’s besser.

Um eine Webtabelle zu übernehmen, zuerst die gewünschte Internetseite aufrufen, dann in die Adresszeile des Browsers klicken und mit [Strg][C] die komplette Adresse in die Zwischenablage von Windows kopieren.

Im nächsten Schritt zu Excel wechseln und die Tastenkombination [Strg][O] (Buchstabe “o”) zum Öffnen von Dateien drücken. Ins Feld “Dateiname” klicken und mit [Strg][V] die kopierte URL einfügen. Nach einem Klick auf “Öffnen” dauert es ein wenig, bis Excel die Webseite herunterlädt, analysiert und die Tabelle anzeigt.